15.07.2017  Halbzeit
 
Lang ist's her, dass ich mich das letzte Mal gemeldet habe, doch keine Sorge, es ist nichts auffällig Negatives passiert. Nach wie vor fahre ich die Internationale MX2 im DAMCV, den Hessenpokal in der größten Klasse und in der Jugend MX2.
In der deutschen Amateur Meisterschaft, Klasse Masters MX2 liege ich auf Platz 4, nach einem sehr verkorksten Saisonauftakt, den ich mit kaputtem Dämpfer fahren musste.
Im Hessenpokal hingegen liefen alle Rennen bisher ziemlich zufriedenstellend und fehlerfreier als im DAMCV, trotzdem habe ich allgemein noch Probleme mit Leichtsinnigkeitsfehlern, vorallem gegen Rennende. Lange war ich in der altersunbeschränkten MX2 Klasse des Hessencups auf Platz 3, doch leider verpasste ich durch meine Schulkursfahrt nach Schottland ein Rennen, was mich ärgerlicherweise auch die Monster Energy Cross Finals Quali für den Hessencup kostete.
Die Jugend MX2 des Hessencups führe ich seit der zweiten Veranstaltung, bis jetzt habe ich dort mit einer Ausnahme alle Rennen gewonnen.
Außerdem fuhr ich noch einen DM Lauf in Schweighausen um Erfahrung zu sammeln und auch bei Rad am Ring war ich mit meinem Rennrad spaßeshalber beim 75km Rennen am Start, wo ich einen sehr erfreulichen 145. Platz unter 762 Startern, somit einen vierten Platz in der Altersklasse, holen konnte.
1. Platz - Jugend MX2 Hessencup
4. Platz - DAM Master MX2
5. Platz - Hessenpokal MX2
 
 


 
 
09.04.2017  Saisonauftakt 2017
 
Nach einer, dank Krankheit und Stürzen, ziemlich kurzen Saisonvorbereitung entschieden wir uns für einen Markenwechsel kurz vor Saisonbeginn. Statt gelb, jetzt blau! Mein neues Motorrad ist eine Yamaha YZ250F, womit ich in derselben Hubraumklasse, der MX2, wie in den zwei Jahren davor, starten werde.
Auch die Pläne für die Rennen in 2017 sehen etwas anders aus. Nach wie vor starte ich in der Deutschen-Amateur-Motocross-Meisterschaft. Dieses Jahr in der Internationalen MX2-Klasse, die altersunbeschränkt ist.
Meinen Saisonauftakt hatte ich allerdings in Schaafheim, einem Austragungsort des Hessencups, den ich mindestens bis zum Auftaktrennen des DAMCV's fahren werde.
Außerdem hoffe ich nach wie vor in anderen, "größeren" Serien Gaststarts machen zu können um Erfahrung zu sammeln.
 
Schaafheim
 
Beim ersten Rennwochenende des Jahres startete ich an zwei Tagen in zwei Klassen, der Jugend MX2 und dem Hessenpokal MX2.
Samstags in der Jugend, ging ich als dritter nach dem Qualifying ans Startgatter. Nachdem ich direkt beim ersten Lauf ins Startgatter gefahren bin und somit als letzter wegkam, zeigte ich Stärke und Kondition und fuhr noch auf Platz 3 vor. Das zweite Rennen konnte ich nach einem mittelmäßigen Start gewinnen, was mich für den Hessenpokal am Sonntag sehr motivierte.
Dort konnte ich im Quali einen vierten Platz einfahren, durch den ich dank zwei akzeptablen Starts einen fünften und sechsten Platz erreichen konnte.
Insgesamt ein sehr gelungener Start in 2017!
 
Jetzt geht es erstmal zum Training nach Italien, dort sind die Strecken einfach immer super und natürlich passt das Wetter auch!
 
Motorsportliche Grüße
Paul #223

 
 
 
 
22.01.2017  Zeit für Veränderungen
 
Hier erfahrt ihr in den nächsten Wochen, wie es mit mir und meinem Offroad-Sport weiter geht...
 
 
 
11.10.2016
 
Hallo ihr Lieben,
 
die Saison 2016 ist jetzt schon wieder Geschichte. Unsere gesetzten Ziele wurden aufgrund einer Verletzung nicht erreicht. Allerdings ergaben sich daher die Möglichkeiten, sich aktiv andere Serien und andere Klassen anzuschauen, sowie sich intensiv mit der Fahrzeugtechnik als auch mit meiner Fahrtechnik zu befassen. Letztendlich habe ich versucht ein paar gute Einzelergebnisse einzufahren.
 
Zweifellos war mein Saisonhighlight, die Teilnahme an der IMBA-Jugend-Europameisterschaft in Oberkail, die ich als Sieger beenden durfte. Für mich eine sehr tolle Erfahrung. Die Idee, mich um einen Startplatz beim deutschen Rennen zu bewerben, kam mir erst kurz vor der Veranstaltung. Erst Dienstags vor dem Rennen, bekam ich die Startfreigabe. Ohne Erwartungen und ohne Druck durfte ich drei fehlerfreie Rennen auf einer wunderschönen, temporären Motocrossstrecke beenden und den obersten "Stockerl"-Platz besetzen.
 
Bei meiner Heimveranstaltung in Ettringen, hätte ich gerne meinen Freunden und Clubkameraden einen Sieg geschenkt. Leider war mein Trainingsstand und mein Fahrwerk zu diesem Zeitpunkt noch nicht optimal. Dennoch bin ich mit dem zweiten Platz dort zufrieden.
Etwas besser aussortiert startete ich bei dem MSR-Rennen in Frankenthal. Der Speed war da. Beste Rundenzeiten und einige Führungsrunden. Ein dummer Sturz kostete den Sieg. Platz drei war daher mehr als ok!
 
Bei allen anderen Rennen in Mernes, Weilerswist, Ohlenberg, Hof und Kleinhau gab es Höhen und Tiefen. Anfangs, nach der Verletzung, hab ich nicht richtig reingefunden, zusätzlich musste ich mir das optimale Setup am neuen Motorrad erarbeiten. Ein Motorschaden beendete das Rennen in Kleinhau. Grundsätzlich konnte ich aber immer "Vorne" mitmachen!
 
Im nächsten Jahr setze ich mir keine Ziele. Vielleicht hilft's... ;-)
 
Bis dahin,
Paul #22three
 

 
 
 
 
28.09.2016  Bericht in der Blick aktuell
 

 
 
 
 
 
 
20.04.2016  Saisonauftakt 2016
 
Hallo,
 
meine Saisonvorbereitung verlief vielversprechend. Regelmäßig, unter professioneller Aufsicht, habe ich Kondition und Kraft trainiert. Wenn das Wetter es zugelassen hat, habe ich mich immer wieder auf's Motorrad gesetzt und konsequent trainiert und getestet. Zur finalen Vorbereitung war ich für sechs Fahrtage in Italien. Hier habe ich einige technische Änderungen getestet, Starts und Gleichmäßigkeit trainiert, an meinen Skills gearbeitet und natürlich viel Spaß gehabt. Auf meinem, wie ich finde, persönlichen Hoch, startete ich am Ostersonntag in Langgöns beim Motocrosscup-Hessen-Thüringen in die Saison. Leider konnte ich dort meine gute Verfassung nicht bestätigen. Bei einem zu weiten Sprung brach ich mir ohne zu stürzen, das linke Sprunggelenk.
 
Aus, vorbei... Die Saison hat nicht richtig angefangen, schon ist sie wieder vorbei. Liebe Sponsoren und Freunde, sorry dafür. Auch ich habe mir das alles anders vorgestellt. Mir bleibt nur zu sagen, dass ich alles für mein Comeback machen werde. Wann ich wieder ins Geschehen eingreifen werde, kann ich aktuell nicht sagen. Bis dahin, ich melde mich!
 
Paul #223
 

Torre / Italien                                                                                            Langgöns
 
 
 
 
 
24.01.2016  Saisonabschluss 2015 im Fahrsicherheitszentrum am Nürburgring
Heute trafen sich meine Förderer und Sponsoren zu einem gemeinsamen Fahrsicherheitstraining. Alle, die da waren, hatten einen "Mega-Spaß"! Ich persönlich hab den Tag genossen und hoffe damit etwas von dem zurück gegeben zu haben, was ich in der Vergangenheit von euch erhalten habe. Es war eine absolut gelungene Veranstaltung!
 
Danke für alles!